Skip to main content

Tragejacken mit Sweat sind waschbar

Eine Tragejacke zu waschen, ist gar nicht so einfach. Wenn dabei nicht aufgepasst wird, kann der Schuss ganz schnell nach hinten losgehen. Entweder ist die Tragejacke dann eingelaufen, oder hat an Farbe verloren. Doch soweit muss es erst gar nicht kommen, wenn ein paar Tricks beachtet werden. Dann klappt auch das Waschen der Tragejacke aus Sweat Material. Denn das Waschen ist tatsächlich möglich.

 

Weichspüler können helfen

Milchshake - gemütlicher Umstands- und Stillpulli mit Kapuze - "Belly Boo" - schwarz - Größe M - Und so kann eigentlich nicht viel verkehrt gemacht werden, wenn die Pflegehinweise auf der Tragejacke berücksichtigt werden. Da diese recht unterschiedlich ausfallen können, ist es von Vorteil, immer genauer hinzusehen und nicht alles unter einen Kamm zu scheren. Gleiches Material bedeutet nicht immer, gleiche Pflege. Es handelt sich bei einer Tragejacke um eine Jacke aus Wolle. Und da Wolle in vielen Fällen empfindlich ist, kann es von Vorteil sein, niedrige Temperaturen beim Waschvorgang einzustellen. Nur so kann sich jeder vor Überraschungen schützen.

Außerdem gilt auch hierbei der Grundsatz, dass es besser ist, die Farben zu trennen. Beim richtigen Waschen einer Sweatjacke ist es ist zudem wichtig, Weichspüler zu verwenden.

 

Am Besten nach Farbe und Material waschen

Sofern ein Schwarz-Waschmittel verwendet wird, kann bei dunkleren Farben nichts passieren. Bei weichen oder flauschigen Kleidungsstücken ist es immer wichtig darauf zu achten, dass diese mit einem Flüssigkeitswaschmittel gewaschen werden. Nur so bleibt die Geschmeidigkeit auch auf Dauer bestehen.